Kammersinfonieorchester Darmstadt e.V.


Wir über uns

Das Kammersinfonieorchester Darmstadt wurde 1983 von Irith Gabriely initiiert und gegründet, die bis 1998 auch Dirigentin und künstlerische Leiterin des Ensembles war.

Die erste Probe fand am 3. November 1983 im Gemeindesaal der evangelischen Martinsgemeinde in Darmstadt statt. Zuvor hatte Irith Gabriely über bekannte und befreundete MusikerkollegInnen unermüdlich nach interessierten LaienmusikerInnen für „ihr“ Orchester gesucht und so eine Gruppe von ca. 30 MusikerInnen zusammengebracht.

Im März / April 1986 erfolgte die Gründung des gemeinnützigen Vereines Kammersinfonieorchester Darmstadt e.V. unter dem Vorsitz von Ives Humeau (1986 – 1988) und Irith Gabriely (1986 – 1998).

Nach langjähriger Vorstandsarbeit von Max Ockum (1988 – 1994), Michael Walter (1994 – 2002), Josefina Ockum (1999 – 2008) und Dorothea Walter (2002 – 2011), liegt die Vorstandsarbeit heute hauptsächlich in den Händen von Guido Quäling (seit 2008) und Harald Marks (seit 2014).

Vereinszwecke sind:

…die Pflege und konzertante Aufführung von Barockmusik, klassischer Musik sowie Musik des 19. und 20. Jahrhunderts

…die Pflege der Darmstädter Musiktradition und internationaler Kulturaustausch

…kulturell wertvolle Freizeitgestaltung durch praktische Musikpflege

…Wohltätigkeits- und Benefizkonzerte für Kranke, Alte, Jugendliche und sozial Benachteiligte

Das Orchester war zunächst ein reines StreicherInnenensemble, das aber bald durch BläserInnen erweitert wurde. Heute besteht das Kammersinfonieorchester Darmstadt aus einer StreicherInnengruppe, Blechbläsern, einem Pauker und einer vollständigen Besetzung in den HolzbläserInnen.

Die MusikerInnen sind fast ausschließlich engagierte Laien und kommen aus vielen unterschiedlichen Berufen, vom Studierenden bis zu RentnerInnen sind fast alle vertreten.

Auch die Altersspanne ist groß und reicht von etwa 20 bis 85 Jahren.

Nach Irith Gabriely (1983 – 1998) dirigierten Stefan Schramm (1999 – 2000) Jürgen Jäger (2000 – 2002), Tobias Leppert (2002 – 2005) und Sonja Welsch (2005 – 2008) das Orchester. Seit 2009 ist Christhard Janetzki der Dirigent.

Gemeinsame Proben finden einmal pro Woche am Dienstagabend statt. Hinzu kommen zwei Probentage pro Konzertsaison.

In der Regel werden zwei Konzertprogramme im Jahr einstudiert, die dann jeweils zwei bis drei Mal aufgeführt werden. Die Termine liegen meist im Frühjahr und Herbst.

Das Kammersinfonieorchester musiziert in Darmstadt, dem Umland sowie auf zahlreichen Konzertreisen im In- und Ausland (Israel, Norwegen, Polen, Schweiz, …). Konzerte finden häufig gemeinsam mit renommierten Solisten, Preisträgern von „Jugend musiziert“, Chören oder mit anderen Orchestern statt. Benefizkonzerte wurden zugunsten der AIDS-Hilfe, UNICEF, dem Kinderschutzbund, dem Demenz-Forum-Darmstadt und anderen veranstaltet.

Die tabellarische Übersicht „Entwicklung KSO“ vermittelt einen Überblick über die Ereignisse des Orchesters.