Kammersinfonieorchester Darmstadt e.V.


Referenzen

Franziska Glemser

„Im Juni dieses Jahres durfte ich Beethovens 5. Klavierkonzert mit dem KSO Darmstadt aufführen. Dieses großartige Werk zählt zweifelsohne zu meinen absoluten Lieblingsstücken und den größten Siegel_6186sw2Highlights der Klavierliteratur! Deshalb habe ich mich umso mehr über die Möglichkeit gefreut, dieses Klavierkonzert gleich zwei Mal mit Orchester spielen zu dürfen.

Schon in der ersten Probe habe ich mich durch die offenherzige und äußerst sympathische Ausstrahlung aller Orchestermitglieder sehr herzlich in die Gemeinschaft aufgenommen gefühlt. Die Freude über diese großartige Musik und das gemeinsame Musizieren hat auf alle abgestrahlt. Ein ambitioniertes Laienorchester, bei dem wirklich jeder mit Leib und Seele dabei ist!“

———–

Ulli Conzen

„Ich kenne das Kammersinfonieorchester Darmstadt schon seit den Zeiten seiner Gründerin Irith Gabriely und habe es immer als sehr engagiertes Orchester erlebt.Es hat sich über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und gerade unter seinem derzeitigen Dirigenten Christhard Janetzky einen hohen Leistungsstand erreicht. Dies hat sich vor allem bei der Bewältung der 4.Sinfonie von Beethoven gezeigt hat,aber auch beim Posaunenkonzert von Friedebald Gräfe unter meiner Mitwirkung.Die Zusammenarbeit mit Orchester und Dirigent hat mir sehr viel Freude bereitet bis hin zur kulinarischen Nachbereitung bei dem auch die schöne menschliche Atmosphäre in diesem Orchester spürbar war.Ich wünsche Orchester und Dirigent weiterhin schöne Konzerte und viel Freude an der Musik.“

———–

Armin ZieglerArmin Ziegler

„Dem Kammersinfonieorchester Darmstadt und seinem Dirigenten Christhard Janetzki möchte ich für die beiden Konzerte 9./10.Nov. 2013 herzlich danken; für das schöne Musizieren im zweiten Konzert für Klarinette und Orchester von Louis Spohr.

Die verbindliche und verantwortungsbewusste Probenarbeit, sowie die freundliche Art der Musiker im Umgang miteinander haben mir unvergessene Momente beschert. Wir haben eine große Aufgabe mit einem der anspruchsvollsten Klarinettenkonzerte in der Musikgeschichte gemeistert. Dem Orchester undseinem Dirigenten wünsche ich weiterhin ein gutes Händchen bei der Wahl der Werke und den Musikern viel Freude bei der Verwirklichung der musikalischen Aussage.“

———–

Aleksandra ManicAleksandra Manic

Die Zusammenarbeit mit dem KSO Darmstadt und dem Dirigenten Christhard Janetzki hat mir sehr gut gefallen. Schon bei der ersten Probe hat man Freude und Spaß an der Musik bei den Musikern gemerkt und von der Probe zur Probe wurde es immer besser. Das große Engagement des Dirigenten und Bereitschaft alles zu tun um das Wohlfühlen des Solisten zu verbessern, war für mich beeindruckend.. Kompromissbereitschaft und Musikalität dieses Orchesters stehen im Vordergrund.
Zwei Konzerte, die wir hatten, waren für mich eine großartige Erfahrung und ich würde mich sehr auf die nächste Zusammenarbeit mit dem KSO Darmstadt und dessen Dirigenten Christhard Janetzki freuen.“ – Lebenslauf Aleksandra Manic

———–

Angela Elsäßer Angela Elsäßer

„Es war mir eine große Freude mit dem Kammersinfonie Orchester unter der souveränen und inspirierenden Leitung von Christhard Janetzki das S. Saens Cellokonzert zu spielen! Sowohl die Proben als auch die Konzerte waren geprägt von konstruktivem Engagement, Motivation und Freundlichkeit. Das spiegelte sich in den Konzerten wieder, die dadurch ein besonderes Erlebnis wurden. Ich wünsche dem Orchester und seinem erfahrenen Dirigenten diese ermutigende Spielfreude weiterzuentwickeln und sende in diesem Sinne die besten Wünsche!“

———–

Michael KoppKopp

„Die Erfahrung, mit dem KSO Darmstadt diese tollen Konzerte erlebt zu haben, hat mich bereichert und wird mir immer in guter Erinnerung bleiben. Die Energie und die Spielfreude, die die Musiker ausstrahlen sind bewundernswert.
Schon in der ersten Probe hat es mir viel Freude bereitet mit dem Orchester und dem Dirigenten Christhard Janetzki an Joseph Haydn’s Trompetenkonzert zu arbeiten. Diese positive Energie hat sich dann auch auf die drei Konzerte übertragen, die in jeder Linie erfolgreich und mir eine besondere Erfahrung waren. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei der KSO Darmstadt bedanken, die mir diese Möglichkeit gegeben haben. Ich wünsche dem Orchester alles Gute und weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren.“

———–

Kirill Timofeev 

„Die Zusammenarbeit mit dem KSO-Darmstadt und dessen Dirigenten Christhard Janetzki hat mir viel Freude bereitet. Gleich bei der ersten Probe war zu spüren, daß hier zwar keine Profis spielen, aber daß sich hier ein  Ensemble zusammengefunden hat, was die Musik liebt, und mit großem Engagement bei der Sache ist. Selbstverständlich gibt es hier und da handwerkliche Schwächen, und doch war das Ergebnis – sicher auch dank der umsichtigen und professionellen Leitung des Dirigenten – schön differenziert und mit Herz, Gehör und Sensibilität gestaltet.

Das Ergebnis war nicht zuletzt, aber sicher auch geprägt durch die freundschaftliche, menschliche Gemeinschaft, die innerhalb des Ensembles herrscht, und in die ich ohne Umschweife sofort aufgenommen wurde.

Ich danke für zwei schöne Konzerte und die Begegnung mit wunderbaren Menschen.“  (Solist – Mai Konzerte 2011)

———–

Elena Eurich

Ich habe mich sehr gefreut, den Verein KSO Darmstadt kennenzulernen und mit dem Orchester das 3. Konzert von Beethoven zu spielen. Mit einer unwahrscheinlichen Aufregung und Freude ging ich zur 1. Probe mit dem Orchester und war sehr angenehm überrascht, dass die Atmosphäre, die im Orchester herrschte, eine sehr arbeitsreiche, angenehme und freundliche war.

Ich möchte die hohe Professionalität des Orchesters und des Dirigenten Herrn Christhard Janetzki bemerken. Ich danke ihm für seine Feinfühligkeit, Kompromissbereitschaft, besonders tiefe und fundierte Musikkenntnisse.

Ich ergreife die Gelegenheit und wünsche Ihnen allen von ganzem Herzen frohe Weihnachten und ein gutes und gesundes Neues Jahr 2011. Mögen Sie großartige Erfolge feiern und noch viel Freude mit Ihrer Kunst Ihrem Publikum schenken!

Ich hoffe auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen.“ (Solistin – November 2010) –  Lebenslauf  Elena Eurich

———–

Hans-Jürgen Höfele 

„Vom ersten Kontakt bis zum wohlverdienten Abschlussbierchen – eine wirklich angenehme Zusammenarbeit. Das KSO-Darmstadt musiziert stets mit vollem Engagement und Freude an der Musik. Besonders bei den Konzerten kommt es dabei zu „ganz besonderen“ Momenten, und wenn dabei auch mal etwas „schiefgeht“…egal: Der erfahrene Dirigent Christhard Janetzki hält das Ensemble sicher zusammen. Bei ihm und seinen Musikern möchte ich mich auf diesem Wege nochmals für die beiden Aufführungen des leider viel zu selten gespielten Weber Fagottkonzertes bedanken.“  (Solist – Mai Konzerte 2010) –Lebenslauf Hans Hoefele